Neumüller weiter an der Spitze der Jungen Union (JU) in Saarbrücken

Die Junge Union hat beim Kreisdelegiertentag, der in den Räumlichkeiten des TC Rotenbühl stattfand, ihren Vorstand neu gewählt.
Der Vorsitzende Andreas Neumüller und der 22-jährige Informatikstudent Filip Fatz, der dem Kreisvorstand als Geschäftsführer angehört, haben den versammelten Mitgliedern über die umfangreichen Aktivitäten der letzten beiden Jahre berichtet. Neben den Wahlkämpfen waren viele politische Veranstaltungen, aber auch die Fahrt zur Weltausstellung nach Mailand oder nach Berlin Höhepunkte in dieser bewegten Zeit. Es wurde über den Stand des Strukturprogramms „JU 2015“ berichtet, in dessen Umsetzung viele neue Ortsverbände in dem 350 Mitgliedern starken Verband geschaffen wurden. Auch hat der Kreisdelegiertentag auf Vorschlag des Vorsitzenden eine neue Struktur des Vorstandes beschlossen.
Es konnten zahlreiche Gäste aus der Politik begrüßt werden. So war neben dem Landesvorsitzenden der Jungen Union Saar, Alexander Zeyer, auch der CDU Kreisvorsitzende, Fraktionsvorsitzende im Saarbrücker Stadtrat und Mitglied des Landtages Peter Strobel anwesend. Auch der zweite Saarbrücker Landtagsabgeordnete, Uwe Conradt, hat die JU in Saarbrücken besucht, deren Vorsitzender er früher war.
Mit großer Mehrheit im Amt des Kreisvorsitzenden bestätigt wurde der 24-jährige Stadtverordnete Andreas Neumüller. Neumüller ist Student der Sozialen Arbeit und trägt politisch noch Verantwortung als Vorsitzender der CDU in Burbach und stellvertretender Vorsitzender der CDU im Stadtbezirk West.
Als Stellvertreter fungiert zukünftig der 22-jährige BWL Student Sebastian Koch. Als Schatzmeister wurde Florian Bauer und als Schriftführer Patrik Zens und Julia Flach gewählt. Um Organisation und Mitglieder kümmern sich zukünftig Christopher Hartusch, Michael Zimmer und Jacques Horne. Das Thema Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Internet verantworten Tim Schneider, Manuel Nagel und Philipp Mohr. Als Referenten gehören dem neuen Kreisvorstand zukünftig Vanessa Staub und Mathias Caspar für Großstadtpolitik und politische Koordination an. Der Landesvorsitzende des RCDS Timo Mildau wird für Bildung, Hochschulen und politische Bildung zuständig sein. Komplettiert wird der neue Vorstand von Laura Ludwig, die sich um Internationale Zusammenarbeit und Entwicklungspolitik kümmern wird.